Kanalgipfel 2024: Programm


Moderation

Dr. Robert Stein, Prof. Dr.-Ing. Stein & Partner GmbH, Bochum und
Prof. Karsten Kerres, FH Aachen, Institute of Smart City Engineering

05. September 2024


14:30 Uhr
Begrüßung
Dr. Robert Stein, Prof. Dr.-Ing. Stein & Partner GmbH, Bochum und Prof. Karsten Kerres, FH Aachen, Institute of Smart City Engineering
14:40 Uhr
Asset Management - Bedeutung der Grundlagenerhebung für eine gesicherte Ermittlung des Finanzbedarfs
Caroline Körner, Berliner Wasserbetriebe
15:10 Uhr
Gute Unternehmenskultur – Eine Grundbedingung, um als Abwasserentsorger für die Bewältigung zukünftiger Herausforderungen gut aufgestellt zu sein
Prof. Marc Oelmann, Hochschule Ruhr-West, Mülheim a.d. Ruhr
15:40 Uhr
Gebührenranking in der Abwasserentsorgung: Analyse und Bedeutung für Kommunen
Simone Stöhr, ZKE Entsorgungsbetrieb Stadt Saarbrücken
16:10 Uhr
Vorstellung der Aussteller und Kaffeepause
17:00 Uhr
Praxisbeispiel Schwammstadt – Erfahrungen aus Hamburg
Linnéa Fölster, HamburgWasser
17:30 Uhr
Nutzung von Wärme aus Abwasser in den Kanälen der Stuttgarter Stadtentwässerung
- technische und rechtliche Leitplanken
- Partner des kommunalen Wärmeplans
Christian Buch, Tiefbauamt der Landeshauptstadt Stuttgart
18:00 Uhr
Überprüfung des Substanzerhaltungskonzepts für die Kanalisation des Abwasserverbandes Fulda
Peter Geffe, Abwasserverband Fulda
18:30 Uhr
Pause
19:00 Uhr
Festabend

06. September 2024


09:00 Uhr
Begrüßung
Dr. Robert Stein, Prof. Dr.-Ing. Stein & Partner GmbH, Bochum und Prof. Karsten Kerres, FH Aachen, Institute of Smart City Engineering
9:10 Uhr
Bedarfsorientierte Kanalinspektion – Aktivitäten in Österreich
Dr. Hanns Plihal, Abwasser-Consulting Ertl & Plihal ZT GmbH, Wien
09:40 Uhr
Bedarfsorientierte Kanalinspektion – Aktivitäten der Stadt Remscheid und ihre Abstimmungen mit der Aufsichtsbehörde
Atessa Sadrai, Technische Betriebe Remscheid
10:10 Uhr
Methodik zur Bewertung von Bauwerken
Arpad Djuraki, Jörg Otterbach, Wasserverband Eifel-Rur, Düren
10:40 Uhr
Kaffeepause
11:20 Uhr
CO2-Emissionen bei der Kanalsanierung– Ermittlung und Konsequenzen
Michael Voß, Ante Condic, Stadtentwässerung Frankfurt
11:50 Uhr
QKan – GIS-gestütztes Kanalinformationssystem als open source-Werkzeug für kleinere und mittlere Netzbetreiber
Prof. Jörg Höttges, ISCE der FH Aachen
12:20 Uhr
Mittagspause
13:30 Uhr
Kanalnetzübertragung: Lösungsansatz für die zukünftigen Herausforderungen in kleinen Kommunen
Ingo Noppen, Thomas Klein, Martin Freund, Wupperverband, Wuppertal
14:00 Uhr
Interkommunale Zusammenarbeit | Lösungsansatz für kommunale Bauherrenaufgaben
Markus Vogel, Vogel Beratung, Kappelrodeck
14:30 Uhr
Pflichtaufgabe Abwasser – eine Chance für strategische Partnerschaften
Dr. Agnes Janda, GELSENWASSER AG, Geschäftsbereich Abwasser
15:00 Uhr
Zusammenfassung und Abschlussdiskussion

 

Wir bitten um Verständnis, dass es bei der Planung von Veranstaltungen immer wieder zu kurzfristigen Änderungen kommen kann. Für alle Angaben zum Programm sind daher Änderungen vorbehalten.